Frank Dahmen

Nach der Schulzeit mit Abschluss eines fachgebundenen Abiturs Mitte der siebziger Jahre schlossen sich zahlreiche Auslandsreisen an. Der Klimawandel war hier in Deutschland und Europa in diesen Jahren bereits deutlich zu spüren. Beeinflusst durch jene Zeit - Mc Donald´s, Coca Cola und Levi´s waren verpönt, die möglichst biologische Ernährung gewann an Bedeutung - steht für mich bis heute die ökologische Lebensweise im Mittelpunkt meiner Arbeit.

 

So gründeten wir Ende der siebziger die erste und in den achtziger Jahren die zweite biologische Bäckerei in Köln. Die zweite Backstube errichteten wir vollkommen selbständig in einer alten, renovierten Fabrikhalle, selbstverständlich unter Beachtung der bis dahin bekannten Umweltschutzregeln.

 

Damit gewann ich immer mehr Einblick in die Welt der Baukunst. Anfang der neunziger Jahre wagte ich meinen ersten Entwurf und gab einem türkischen Architekten die Vorlage für den Bau eines Hotels in Anamur, Türkei.

Der Durchbruch gelang Anfang der zweitausender Jahre in Brasilien, wo ich fünf Jahre Architektur, Städtebau und Landschaftsgestaltung studierte.

Als Inhaber einer unbegrenzten Aufenthaltserlaubnis in Brasilien (seit 2002) bringe ich eine der Grundvoraussetzungen mit, die eine professionelle Realisierung jeder Art von Bauvorhaben in Brasilien ermöglicht.

Aufgrund meines langjährigen Aufenthalts in Brasilien (2000-2010) bin ich der portugiesischen Sprache mächtig. Durch das fünfjährige Architekturstudium in Minas Gerais sind mir die brasilianischen ABNT (Associação Brasileira de Normas Técnicas), vergleichbar mit den uns bekannten DIN Normen, sowie der Umgang mit den brasilianischen Behörden bestens bekannt.

Als Mitlglied in der brasilianischen Architektenkammer CAU/BR (A 64788-8) besitze ich die Bauvorlagenberechtigung. Dadurch bin ich bevollmächtigt, den gesamten behördlichen Prozess von der Planung über die Baugenehmigung bis zur Bauabnahme abzuwickeln.

Seit 2010 bin ich auch in Deutschland als Architekt tätig (AKNW A-104104). In Zusammenarbeit mit meinem holländischen Kollegen und Partner Rob Baan haben wir uns auf die Planung und Projektentwicklung von Pflegeeinrichtungen spezialisiert.

Parallel bin ich zur Zeit als Planer in zwei gewerblichen Bauvorhaben in Brasilien integriert.